Zeitung: : AFZ-Der Wald
Veröffentlichungsdatum: 14/2016
Autor: Zabel, Frank

Am 12. April 2016 fand in der Gemeinde Selters/Taunus ein Treffen der Revierleiter der aus der staatlichen Beförsterung ausgeschiedenen Kommunen statt. Gastgeber war dieses Mal Frank Zabel, Geschäftsführer des für die Betreuung des Selterser Gemeindewaldes zuständigen Dienstleistungsunternehmens Forstservice Taunus GmbH & Co. KG.

Derzeit handelt es sich um einen Arbeitskreis aus den Revierleiterinnen und -leitern Sigrid Büschken (Usingen), Karl-Matthias Groß (Usingen), Günter Busch (Bad Homburg), Mathias Brand (Oberursel), Ernst-Ludwig Kriep (Giessen), Armin Desch (Bad Orb) sowie Frank Zabel (Selters/Taunus). Neu hinzu kam dieses Mal der Revierleiter Martin Klepper (Kelsterbach) vom Forstbüro Klepper. Insgesamt verfügen die von den Revierleitern des Arbeitskreises repräsentierten Städte und Kommunen über eine Waldfläche von 9056 ha und eine Hiebsmasse von jährlich rund 59.600 Fm. Die bisher halbjährlich stattfindenden Treffen gelten, neben dem allgemeinen forstlichen Erfahrungsaustausch, insbesondere der Holzmarktanalyse sowie waldbaulichen Fragestellungen. Dieses Mal lag der Fokus des Treffens klar auf der Holzerfassung und der Holzvermarktung.

So stellte Lars Kristiansen, IT-Entwickler der Heidegesellschaft Forstprodukte und -Geräte GmbH, die aktuelle App für die Fotovermessung von maschinell geerntetem Holz und die Erfassung der GPS-Daten vor. Ein weiterer interessanter Tagespunkt war die Firmenvorstellung der Holzhof Breitenbach GmbH & Co. KG und der Holzlogistik & Güterbahn GmbH durch Alexander Martin. Alexander Martin gab Einblicke in die Holzeinkaufsorganisation, welche mit dem eigenen Eisenbahnverkehrsunternehmen vorwiegend Ganzzugkonzepte für Partner der Holz- und Sägeindustrie umsetzt. Zukünftig ist angedacht, den Informationsaustausch zwischen den einzelnen Revierleitern durch die Erstellung eines gemeinsamen Internet-Portals weiter zu verbessern.